SCH trotzt dem Meister ein Remis ab

Updated:

Table of Contents

    Copy link

    Am Ende eines für beide Mannschaften sehr intensiven Spiels trennten sich unser SC Harsum und der nun feststehende Meister SC Hemmingen/Westerfeld leistungsgerecht mit einem 1:1.

    Durch dieses Remis ist Hemmingen die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen und unser SCH vergrößerte den Vorsprung auf den TSV Bemerode auf 6 Punkte.

    In der 1. Halbzeit zeigte der Gast warum dieser so sicher die Bezirksliga anführt. Unser Team wurde frühzeitig gepresst und konnte sich über große Teile dieser Halbzeit kaum einmal befreien. Eine Serie von Eckbällen flog durch den Harsumer Strafraum und der zahlenmäßig große Anhang der Hemminger unter den ca. 250 Zuschauern hatte einige Male den Torschrei auf den Lippen.

    Das hochverdiente 0:1 ging dann in der 39. Minute auf das Konto von Christopher Schultz. Mit seinem 24. Saisontreffer stelle er frühzeitig die Weichen für die spätere Meisterfeier. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

    Nach der Pause hatte unser Team eine deutlich veränderte Körpersprache und insbesondere die "zweiten" Bälle waren nun im Gegensatz zur 1. Halbzeit oftmals unsere.

    Das 1:1 war dann ein Bilderbuchkonter den Timo Schrader mit einem platzierten Flachschuss erfolgreich beendete.

    Danach begann die stärkste Harsumer Phase und insbesondere Daniel Faulhaber bereitete der bislang so sicheren Hemminger Defensive einige Probleme.

    So ab der 75. Minute wurden beide Mannschaften deutlich vorsichtiger. Dem SCH genügte dieser Bonuspunkt um etwas Ruhe im Abstiegskampf zu haben und für den Gast um endgültig die Meisterschaft zu feiern. Die letzte Viertelstunde verlief daher fast ereignislos und beide Mannschaften feierten anschließend mit Ihrem Anhang dem gewonnenen Punkt.