Geschwächter SCH ohne Chance beim 0:4

Bereits vor Spielbeginn waren die Vorzeichen aus dem Lager des SCH relativ klar. Durch viele Verletzte und mehrere Coronafälle extrem geschwächt war die Truppe gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ohne ernsthafte Siegchance.

Der SCH musste mehrere Spieler aufstellen die teilweise über Wochen nicht oder nur sehr selten am Training teilnehmen konnten. Der TSV KK war spielerisch und läuferisch klar überlegen und nutzte trotz ordentlicher Gegenwehr durch den SCH die Fehler der Harsumer Hintermannschaft gut aus.
Zur Halbzeit stand es vor den 150 Zuschauern bereits 0:2 und nach dem Wechsel erhöhte der Landesligist durch ein Eigentor und einen Handelfmeter noch zum 0:4. Positiv bleibt dabei festzuhalten das der befürchtete Einbruch und ein noch deutlicheres Ergebnis ausgeblieben sind und zumindest in einzelnen Situationen gute Tormöglichkeiten erspielt wurden.

Für unsere Truppe geht es nun mit der Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde weiter. Am kommenden Samstag ist der SCH zu Gast beim SV 06 Lehrte auf dem dortigen Kunstrasen.